• Search
  • Login

Die Stadt Pforzheim

Rathaus Pforzheim

Die Stadt Pforzheim liegt im Südwesten Deutschlands. Sie erfüllt eine bedeutende wirtschaftliche und kulturelle Mittelpunktsfunktion zwischen den Ballungsräumen Karlsruhe und Stuttgart. Täglich kommen rund 30.000 Pendler, darunter allein 4.000 Ausbildungspendler, in die Stadt. Die Stadt ist mit rund 120.000 Einwohnern Stadtkreis und Oberzentrum der Region Nordschwarzwald mit den Landkreisen Calw, Freudenstadt sowie dem Enzkreis. Aufgrund ihrer geographischen Lage am Rande des nördlichen Schwarzwaldes gilt die Stadt als Standort mit einer ausgewogenen Infrastruktur und einem hohen Wohn- und Freizeitwert.

Die Entstehung Pforzheims geht auf die römische Siedlung »Portus« zurück. Am Zusammenfluss von Enz, Nagold und Würm gelegen führten Holzhandel, Flößerei, Gerberei, Tuch- und Zeugmacherei das Gemeinwesen im Mittelalter zu einer wirtschaftlichen Blüte. Zu den Schülern der damals berühmten Lateinschule zu Pforzheim zählte der große deutsche Humanist Johannes Reuchlin und sein nicht minder bekannter Großneffe, der Reformator Philipp Schwarzerd (besser bekannt unter dem Namen Melanchthon). Nach dem Niedergang der wirtschaftlichen Blüte und diversen Kriegswirren trat am 6. April 1767 mit der Gründung der Pforzheimer Uhrenindustrie durch das Privilegium des Markgrafen Karl-Friedrich von Baden eine entscheidende Wende ein.
Mit der Errichtung der ersten Fabrikationsstätten für Uhren und Schmuck im Pforzheimer Waisenhaus war die »Goldstadt« geboren. Die Goldstadt ist bis heute das Zentrum der deutschen Schmuck- und Uhrenindustrie.

Schlosskirche St. Michael

Nach den erheblichen Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg – bei einem Luftangriff am 23. Februar 1945 fanden mehr als 20 Prozent der Bevölkerung den Tod und nahezu das gesamte Stadtgebiet wurde zerstört – präsentiert sich Pforzheim heute als moderne, weltoffene und aufstrebende Stadt. Zur Wirtschaftsstruktur gehören neben den Schwerpunkten in der Metallverarbeitung, in der Elektrotechnik und einige bedeutende Versandhäuser.

Die Stadt bietet Ihnen ein vielfältiges kulturelles Angebot wie z.B. das Stadttheater, das Südwestdeutsche Kammerorchester, das Kulturhaus Osterfeld und insgesamt elf Museen, die sich teilweise der stadtspezifischen Industriegeschichte verschrieben haben. Das Schmuckmuseum im Reuchlinhaus zeigt außergewöhnliche und einzigartige Schmuckstücke aus der Antike bis zur Gegenwart. Im Technischen Museum der Pforzheimer Schmuck- und Uhrenindustrie wird die Geschichte der Traditionsindustrie vom 18. Jahrhundert bis in die jüngste Vergangenheit dokumentiert. In den Schmuckwelten Pforzheim erhalten Sie einen europaweit einzigartigen Einblick in die Schmuck- und Uhrenindustrie. Besucher aus aller Welt kommen in das Industriehaus, um sich zu informieren, einen Blick in die gläserne Werkstatt zu werfen oder auch um sich die neusten Kollektionen der Pforzheimer Schmuckindustrie anzusehen.


Weitere Informationen: www.pforzheim.de