• search
    Search
  • Login

Blended Learning 

Im Blended Learning werden Präsenz- und Onlinephasen komibniert. Durch eine geeignete Kombination verschiedener Medien und Methoden werden deren Vorteile verstärkt und Nachteile minimiert.

Matheschmiede und Mathe-Vorkurs

Lückenhafte Mathematikkenntnisse können v.a. in den technischen Studiengängen zu Verständnisproblemen in den Fach-Vorlesungen, zu Prüfungsangst und Prüfungsversagen führen. Werden mangelnde Vorkennnisse in einem Mathe-Orientierungstest sichtbar, können Studierende in der Mathe-Schmiede ihre Kenntnisse aus dem Mathematik-Unterricht der Schule von der Mittelstufe bis zum Abitur auffrischen und durch viele Übungen festigen. Neben einer wöchentlichen Präsenz-Doppelstunde ermöglicht der Zugang zum interaktiven Lehr- und Übungsbuch „Grundlagen/ Vorkurs Mathematik“ über die E-Learning-Plattform eine tiefe Verarbeitung der Inhalte und bietet zahlreiche und gezielte Übungsmöglichkeiten.

Im Mathe-Vorkurs lernen Studierende entlang ihrer individuellen Bedürfnisse. Zu Beginn schätzen sie ihre Vorkenntnisse über einen Online-Test ein. Im Vorkurs werden elektronische Übungen im PC-Pool mit Präsenzlehre verzahnt. Damit erhalten die Studierenden die Möglichkeit, viel und individuell zu üben. Nach Abschluss wird der Lernfortschritt gemessen.

Ansprechpartner: Dr. Ralph Hofrichter

Blended Learning in der Weiterbildung

Die Weiterbildungsprogramme unserer Hochschule basieren auf dem Ansatz des Blended Learnings und kombinieren Präsenz- und Onlinephasen. Die Onlineeinheiten werden mit einer Auftaktveranstaltung am Anfang des Semesters eingeleitet und mit einer Präsenzveranstaltung zu Semesterende abgeschlossen. Alle Online-Module umfassen unterschiedliche didaktische Elemente für ein abwechslungsreiches, praxis- und kommunikationsorientiertes Fernstudium: Video Screencasts, textbasierte Online-Inhaltsvermittlung mit Interaktionsmöglichkeit, Self Evaluation, Soziales Online Lernen (bspw. Moodle-Abgabe mehrstufiger Fallstudien, Chats, Video-Konferenzen, zeitunabhängige Foren).  

Ansprechpartner: Prof. Dr. Reinhard RuppProf. Dr.-Ing. Frank Bertagnolli, Sandra Neuner, Claudia Scheel