Weitere Auslandsaufenthalte

Selbstverständlich kann man als Student nicht nur zum Studium ins Ausland gehen (auch wenn das Auslandsstudium die häufigste Form eines Auslandsaufenthalts ist). Praktische Studiensemester oder Praktika im Ausland, Abschlussarbeiten im Ausland, Sprachkurse, Fachkurse und kürzere Studienprogramme (z.B. summer schools) sind weitere Möglichkeiten einen Auslandsaufenthalt in das Studium zu integrieren. Diese stellen wir Ihnen im Folgenden kurz vor.

Abschlussarbeiten

Abschlussarbeiten in Bachelor- oder Masterprogrammen können im Ausland erstellt werden.

Fachkurse

Fachkurse sind Studien- und/oder Kursangebote, die in einem relativ spezifischen und klar abgegrenzten Fachgebiet eine vertiefende oder ergänzenden Qualifikation anbieten. Fachkurse dauern i.d.R. 2-6 Wochen und werden oftmals auch über die Weiterbildungsinstitute der ausländischen Hochschulen (extension) angeboten.

Sprachkurse

Sprachkurse im Ausland können wichtig sein, um die vorhandenen Sprachkenntnisse zu vertiefen (d.h. zumeist, um ein Sprachniveau zu erreichen, das auch zum Studium im Ausland befähigt), oder um Grundlagen in einer weiteren Sprache zu erlernen. Insbesondere für Englisch gibt es eine sehr grosse Anzahl von Sprachkursanbietern. Sprachkurse werden sowohl von privaten Einrichtungen und Trägern, als auch von öffentllichen Einrichtungen (i.d.R. Hochschulen) angeboten. Die Qualität der Sprachkurse ist sehr unterschiedlich. Ein eher gute Sprachschule erkennt man u.a. an folgenden Merkmalen:

a) die Kursteilnahme ist von einem Einstufungstest abhängig
b) die Sprachschule bietet mehrere Niveaustufen parallell an
c) die Sprachschule legt offen wieviele Teilnehmer aus welchen Ländern an den Kursen teilnehmen und schafft eine eher heterogene Lernumgebung
d) die Sprachschule weist nach, dass die Lehrkräfte qualifiziert sind und über längere Zeit dauerhaft an der Sprachschule unterrichten

Für einzelne Sprachen hat das Akademische Auslandsamt ggf. Empfehlungen. Zu diesem Zweck ist das Akademische Auslandsamt dankbar für Anregungen und aktuelle Erfahrungen von Studierenden. Für die englische Sprache hat das Akademische Auslandsamt gute Erfahrungen mit der Vermittlungsarbeit von Daniel Baruch (English in Britain). Zahlreiche Angebote für private Sprachkurse in verschiedenen Ländern gibt es von Sprachreiseanbietern wie Solegro, Lingusto, EF, Sprachcaffe, Stepin und vielen weiteren.

Die Teilnahme an Sprachkursen öffentlicher Träger kann auch ggf. durch den Deutschen Akademischen Austauschdienst DAAD gefördert werden. Der DAAD fördert jedoch generell keine Kursangebote von privaten Einrichtungen, keine Kurse auf Anfängerniveau und keine Kurse in Englisch.

Sommerprogramme

Viele Hochschule bieten Sommerkurse (summer schools) an, in deren Rahmen 1-3 Kurse (i.d.R. zwei Kurse) absolviert werden können. Die Sommerkurse dauern zwischen 2 und 6 Wochen und finden zwischen Juni und September statt. Je nach Programminhalt können Sommerkurse auch Fachkurse (im Sinne einer fachlichen Vertiefung) umfassen. Zahlreiche Sommerkurse sind aber weniger eine fachliche Vertiefung, sondern eher eine Einführung in die Kultur und Geschichte des Landes. Faktisch ist das Spektrum von Kursangeboten und Teilnahmegebühren sehr breit.  


Akkreditierungen

  

Kontaktdaten

Andrea Held & Eva Veldman
Raum
W1.2.13
Telefon
(07231) 28-6142
Fax
(07231) 28-6140
E-Mail